Schloss Görne öffnet seine Türen

Schloss Görne, unweit von Friesack im Havelland, ist trotz Bauarbeiten geöffnet und zeigt in den nächsten Wochen eine Kunstausstellung – Das Sommerprogramm der Kristin Hjellegjerde Galerie. Eine Gelegenheit zumindestens die unteren Räume einmal zu besichtigen.

Und anschließend lohnt sich der Rundweg zum See und zurück ins Dorf.

https://www.schloss-goerne.com/

https://www.cremeguides.com/berlin/audun-alvestad-undamp-uprising-im-schloss-goerne-das-sommer-programm-der-kristin-hjellegjerde-galerie/

Schloss Görne bei glühender Hitze
Kunstausstellung in Görne
Im Schloss
In der unteren Etage des Schlosses

Vom Dorfkino und Fräulein Nippes in Lögow

Im Dörfchen Lögow bei Wusterhausen gibt es einiges zu entdecken. Im alten Schulhaus befindet sich ein wunderbar kleines Dorfkino für max. 16 Personen. Hier werden donnerstags und freitags ausgesucht gute Filme gezeigt. Gleich gegenüber gibt es eine Trödelhalle, in der man sehr preiswert Schätze aus Haushaltsauflösungen erstehen kann.

Und der Pfarrer im Ruhestand öffnet am Sonntag die Kirche… Direkt neben dem Kino.

www.firlefanz-nippes.de/

https://dorfkinoloegow.de/

Die alte Schule mit Kino und Ferienwohnung
Dorfkino Lögow
In der Dorfmitte steht eine beeindruckende Eiche.
Bei Herrn Firlefanz und Fräulein Nippes
In der Trödelhalle
Der Kleine See in Blankenberg. 5 km von Lögow

Biedermeiermarkt in Werben an der Elbe

An jedem ersten Juliwochenende lohnt sich ein Besuch in dem kleinen Ort Werben an der Elbe besonders. Der Biedermeiermarkt lockt viele Besucher an, ist er doch mit seiner Ausgestaltung und seines Programms etwas ganz besonderes…

Biedermeier- Sommer

Blick auf das Zentrum des Ortes
In Werben
Die Stadt schmückt sich
Antikmarkt in einem der vielen wunderschönen Häuschen
Die ganze Stadt ist involviert und feiert
Am leuchtenden Sommermorgen…
Häuserretter gesucht
Die neu restaurierte Kirche von Räbel an der Elbe
Die Elbe bei Werben

Vehlgast an der Havel

Eins der schönsten und abgeschiedensten Dörfer an der Havel liegt ca. 15 km östlich von Havelberg. Man erreicht es über eine kleine Landstraße oder auf dem Wasserweg. Mich beeindruckt es immer wieder mit seinen roten Backsteinhäusern, seiner Kirche und dem wunderschönen Blick auf die Havel.

Doch die Natur leidet immens. Der Wasserstand der Havel ist sehr niedrig und das Baumsterben – sowohl der Nadel- als auch der Laubbäume – ist extrem und wird von Jahr zu Jahr schlimmer. Auch dieser regenarme Sommer wird den Prozess nicht bremsen. Kaum ein Foto gelingt noch ohne die Aufnahme eines kranken, sterbenden Baums.

https://www.havelberg.de/de/vehlgast-kuemmernitz/ortschaft-vehlgast-kuemmernitz.html

Blick auf Vehlgast
In der Dorfmitte
Der Wein erobert sich ein Fenster…
Direkt am Dorf fließt die Havel entlang
Alte Backsteinbauten in Vehlgast
Auf dem Rundweg ums Dorf
Auf dem Weg durchs Dorf…
Blick auf die Kirche
Im Havelland

Ein Maitag an der Oder

sollte man nicht verpassen. Ganz klar einer der schönsten Landstriche in Brandenburg. Wir – und nicht nur wir – wundern uns, wie wenig Menschen in diesem Jahr unterwegs sind. Woran mag das liegen?

http://www.hafenmuehle-kienitz.de/

https://www.verladeturm.de/

Hafenmühle Kienitz
Blick auf die Oder
Kunstausstellung direkt an der Hafenmühle in Kienitz
Groß Neuendorf an der Oder