Vom Gülper See über Wolsier nach Parey

In der Kreuterey in Wolsier ist Hofverkauf. Was für ein großartiges Angebot von Pflanzen, Samen, Korbwaren, Keramik, Honig, Seifen und Säften. Die Menschen strömen in Scharen dorthin und genießen den sonnigen Frühlingstag in einer der schönsten Gegenden des Havellandes.

http://www.kreuterey.de

http://www.weiderei.de

http://www.keimzellevichel.culturebase.org

Windmühle am Gülper See
Hofverkauf in der Kreuterey Wolsier
Rosen
Kreuterey Wolsier
Korbwaren aus der Weiderei Gülpe
Weiden auf dem Weg nach Parey
Unendliche Weite im Havelland
An der Havel bei Parey

Saaringen an der Havel

Ich mag Wohnplätze und wenn sie an der Havel liegen, dann um so mehr. Saaringen bei Brandenburg an der Havel gehört auf alle Fälle zu meinen Favoriten.

Eine gelb leuchtende Kirche, nur wenige Häuser, die in Form eines Runddorfs angelegt sind und eine Badestelle direkt daneben. Wer mag, wandert an der Havel entlang nach Klein Kreutz und von dort zurück.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Saaringen

Dorfkirche Saaringen
Eingefroren
Blick auf die Havel
Havel
Bei Klein Kreutz
Hier ist Schluss. Auch für Wanderer und Radfahrer.
An der Havel bei Klein Kreutz

Vehlgast – ein altes Fischerdorf

Noch nie hatten wir von dem winzigen Dorf bei Havelberg mit nur 60 Einwohnern gehört. Aber da es an der Havel liegt, mussten wir es besuchen…. Die Entdeckung war eine große Freude für uns.

Dörfer, die im Nichts enden und nur auf einer Sackstraße 😉 zu erreichen sind, sind oft ganz besonders schön… So auch Vehlgast. Der Ortskern steht nicht zu Unrecht unter Denkmalschutz.

Und diesmal habe ich das Gefühl mit den Fotos nicht annähernd zeigen zu können, wie beeindruckend das Dorf voller roter Backsteinhäuser ist. Man muss es gesehen und erspürt haben.

https://www.havelberg.de/de/vehlgast-kuemmernitz/ortschaft-vehlgast-kuemmernitz.html

Die Ortsmitte von Vehlgast
Weg zum Seitenarm der Havel
Aufschrift an einem Haus in Vehlgast
Am Seitenarm der Havel in Vehlgast
Blick auf die Havel in Vehlgast
Boote in Vehlgast
Vehlgast
Vehlgasts Dorfkirche
Weg von der Havel zur Dorfkirche

Bunbo-Reise ab Lychen – Tag 6

Dass es im Juli kalt, regnerisch und stürmisch sein könnte, damit hatten wir nicht gerechnet. Zum Glück legt sich der raue Wind heute etwas und wir brechen in Richtung Heimathafen auf. Da uns der Röblitzsee so gut gefallen hat und wir einen Besucher an Board nehmen wollen, planen wir auf dem See eine weitere Nacht.

Das Schleusen gelingt zunehmend besser, so dass wir sogar wahrnehmen, dass der Schleusenwärter schon am Morgen einige Biere getrunken haben muss.

Die Schleuse Steinhavel ist relativ klein und soll wohl demnächst vier Jahre erneuert werden. Die Fahrt in Richtung Neustrelitz fällt dann für zukünftige Bunbofahrer aus…

Der Abend entschädigt dann für alles.

Endlich Windstille
Bootshäuser auf der Steinhavel
Auf dem Röblinsee
Grillen auf dem Bunbo
Angler auf dem Röblinsee
Abendstille
Gute Nacht