Zietenhorst und sein Kuchengarten

Weit abgelegen liegt die Siedlung Zietenhorst in der Gemeinde Fehrbellin, die 1933 gegründet wurde und aus sechs Fachwerkhäusern bestand. Heute stehen leider nur noch fünf Häuser. Drei von ihnen wurden unter Denkmalschutz gestellt.

Der Kuchengarten ist unbedingt eine Reise wert. In den Sommermonaten kann man an den Wochenenden in dem gemütlichen Garten leckeren Kuchen und Kaffee genießen.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zietenhorst

https://www.kuchengarten-zietenhorst.de/

Zietenhorst
Fachwerkhaus in Zietenhorst
Eingang zum Kuchengarten
Im Kuchengarten Zietenhorst
Auf unsrer Wiese gehet was
Am Ende der Welt

Eine Siegessäule – mal nicht in Berlin

Ein 36 m hohes Denkmal in Hakendorf, einem kleinen Dorf bei Fehrbellin…

Die Säule erinnert an die siegreiche Schlacht des Brandenburger Kurfürsten Friedrich Wilhelm gegen die Schweden im Jahre 1675.

114 Stufen gilt es zu bewältigen, um dann einen wunderbaren Blick über die Landschaft genießen zu können.

Nach erfolgreicher Besteigung des Turmes lohnt sich ein Besuch des Restaurants direkt daneben. Es schmeckt dort und bei schönem Wetter kann man im gemütlichen Garten sitzen. Kinder können Hasen und Vögel beobachten, die die Besitzer halten.

Auch ein ca. 25 min langer Rundweg, der gut ausgeschildert ist, beginnt an der Siegessäule.

http://www.fehrbellin.de/verzeichnis/objekt.php?mandat=63586

Siegessäule Hakenberg

Siegessäule Hakenberg

Weg an der Siegessäule

Kurfürstenpfad an der Siegessäule

Blick von der Siegessäule

Blick auf Hakenberg