Um den Großen Stechlinsee rundgewandert…

So viele Jahre sind wir nicht mehr um den wohl klarsten See Brandenburgs gewandert. Heute – trotz des Regens – machten wir uns auf den Weg.

Vom Parkplatz in Neuglobsow wanderten wir zunächst an etlichen Restaurants, Ferienhäusern, Fahrradausleihstationen u.ä. in Richtung des Sees. Ein großes – vielleicht zu großes – touristisches Angebot, das heute zum Glück nur von wenigen Besuchern genutzt wurde…

Nach nur wenigen hundert Metern am See entlang wurde es zu unserer großen Freude deutlich einsamer und ruhiger. Nur wenigen Wanderern begegneten wir auf der ca. 13 km langen Strecke.

Viele Badestellen laden immer wieder ein in den glasklaren See zu springen.

Das ehemalige Kernkraftwerk aus DDR-Zeiten, das direkt am See liegt, ist außer Betrieb, aber noch zu besichtigen.

Am Ende des wunderbaren Wegs angekommen, rasteten wir beim Fischer und aßen sehr preiswerten Fisch am Wasser.

Eine Wanderung, die unbedingt zu empfehlen ist…

https://www.reiseland-brandenburg.de/poi/ruppiner-seenland/wandertouren/stechlinsee-rundweg/

http://www.fischerei-stechlinsee.de

Auf dem Weg zum Stechlinsee…
Alte Wanderkarte des Stechlinsees
Dorfkirche in Neuglobsow
Fontane in Neuglobsow
Die Lästerbank in Neuglobsow
Bootsverleih am Stechlinsee
Großer Stechlinsee
Türkisblaues Wasser
Wanderweg um den Stechlinsee
Glasklares Wasser
Beim Fischer in Neuglobsow
Beim Fischer in Neuglobsow
Großer Stechlinsee

5 Kommentare zu „Um den Großen Stechlinsee rundgewandert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s