Ein Abstecher nach Istrien

In nur einer Stunde und 20 Minuten landet man mit dem Flieger in Istrien und wird schon bei der Ausweiskontrolle am Airport ungewöhnlich herzlich begrüßt…

Pula, eine Hafenstadt, die nach der Hochsaison angenehm leer wirkt, beeindruckt besonders mit seiner Arena. Doch uns zieht es hinaus ins Landesinnere… Motovun, ein kleines Dorf hoch oben auf einem Felsen, lockt uns. Schade, dass man zum Erkunden der Stadtmauer Eintritt bezahlen muss, aber gesehen haben sollte man das kleine Dorf. Zurück über Rovinj, einer sehenswerten Stadt am Meer mit autofreien Gässchen, einem ornithologischen Park zur Vogelbeobachtung, der nicht einsamer sein könnte und unserem anschließenden Höhepunkt – ein Sonnenuntergang am Meer mit leckerem Fisch in Peroj.

Arena in Pula
Rovinj
Ornithologischer Park bei Rovinj
Sonnenuntergang in Peroj

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s